Grabkammer- & Friedhofsysteme

Die wirtschaftlichen Lösungen für würdevolle und umweltfreundliche Bestattungen.

Optimieren Sie Ihren Friedhofsbetrieb – die KVG begleitet Sie in allen Belangen Friedhöfe sind Gedenkstätten und würdevolle Orte der Ruhe. Grabstätten helfen den Angehörigen, die Erinnerung an den Verstorbenen zu pflegen und ihre Trauer zu bewältigen. Daher wird eine gut organisierte und ansprechend gestaltete Friedhofsanlage von Besuchern geschätzt und als wohltuende Oase der Ruhe erlebt. Die KVG ist seit Jahrzehnten ein erfahrener Partner im Friedhofsbereich – bietet modernste, gütegesicherte Friedhofsysteme mit dem RAL-Gütezeichen, die den Bestattungsvorgang erleichtern und den wirtschaftlichen Betrieb einer Friedhofsanlage fördern.

Erdbestattung

Keine Bestattungsart steht derart für ökologische Funktion, wie das Erdgrab. Optimale Bedingungen im Erdgrab müssen gewährleisten, dass die Verwesungs- und Zersetzungsprozesse in der vorgegebenen Zeit der Ruhefrist abgeschlossen sind. Dabei spielen die richtigen Bodenverhältnisse eine wichtige Rolle. So muss das Erdreich sauerstoff- und wasserdurchlässig sein. Oberflächen- und Stauwasser sollten versickern können und sich nicht in den Grabstellen stauen und dadurch den Prozess behindern.

Der ideale Bodentyp für den natürlichen Verwesungsprozess findet sich in Deutschland nur bei etwa einem Drittel aller Friedhöfe. Bei allen anderen Friedhöfen kann es vorkommen, dass noch vorhandene sterbliche Überreste freigelegt und umgebettet werden müssen, wenn ein Grab aufgelassen wird. Dies ist teuer und belastet zudem Bestatter wie Angehörige. Im Extremfall muss ein Friedhof, der aufgrund schlechter Bodenverhältnisse nicht neu belegt werden kann, sogar aufgegeben werden.

Grabkammer System Splus

Mit dem Grabkammer System Splus gehören derartige Probleme der Vergangenheit an, denn es macht unabhängig von den jeweiligen Bodenverhältnissen. Der Sarg ruht bei diesem System auf einer Erdsohle und ist von Betonwänden anstelle von Erdreich umgeben. Regnet es oder wird von den Angehörigen der Pflanzbereich gegossen, regelt die speziell konstruierte Abdeckung den kontrollierten Zutritt des Oberflächenwassers in die Grabkammer. Die hierdurch entstehende hohe Luftfeuchtigkeit ist wesentlich für die Zersetzung von Leichnam und Sargholz. Bei Bedarf leitet ein Drainagerohr in Höhe der Grabsohle überschüssiges Wasser wieder ab.

Ein weiterer Vorteil:
Für den Bestatter ist das Grabkammer System Splus sehr einfach zu öffnen und zu schließen – die KVG informiert Sie hierzu ausführlich und kompetent. Wir liefern das Grabkammer System Splus als Bausatz in der Standardausführung für ein Tiefgrab mit Doppelbelegung, jedoch selbstverständlich auf Wunsch auch in anderen Ausführungen. Die Montage ist mithilfe der leicht verständlichen Montageanleitung einfach und rasch durchzuführen. Überzeugen Sie sich bei einem persönlichen Gespräch selbst von den Vorteilen des Splus-Grabkammer Systems. Die KVG setzt sich dafür ein, dass Verstorbene nicht nur würdevoll, sondern auch umweltfreundlich bestattet werden können.

Friedhofserweiterung mit 128 Tiefgrabkammern mit Umwehrung und veredelten Ansichtsflächen. Vorteil: Geringerer Pflegeaufwand bei verkleinertem Pflanzbereich

Ein bewährtes Bestattungssystem weiterentwickelt

Das Grabkammer System Splus erleichtert den wirtschaftlichen Betrieb Ihres Friedhofs bei Erdbestattungen. Die Besonderheit des neuen Systems liegt in der Abdeckung, die Oberflächenwasser und Sauerstoff kontrolliert in die Grabkammer führt. Dabei kann die vorhandene Grabbepflanzung, falls gewünscht, wieder verwendet werden. Friedhofsgärtner oder Steinmetze behalten nach wie vor Ihre Existenzgrundlage und es sind auch Bestattungsriten anderer Kulturkreise möglich. Dank der durchdachten Konstruktion der Baureihe Grabkammer System Splus eignet sich jedes Grundstück als Friedhof, unabhängig von den geologischen Verhältnissen. Alte Friedhofsanlagen können kostengünstig saniert werden, denn ein Bodenaustausch ist bei diesem Friedhofssystem nicht erforderlich.

Verkürzte Ruhefrist

Beim Grabkammer System Splus sorgt das patentierte Be- und Emntlüftungssystem mit seinem technischen Filter für den notwendigen Sauerstoffaustausch und verhindert den Gasaustritt nach oben. Gleichzeitig wird über die patentierte Abdeckung in Kombination mit der difussionsoffenen Membrane Oberflächen- und Regenwasser kontrolliert in die Grabkammer geleitet – optimale Bedingungen für den organischen Abbau von Leichnam, Sarg und textiler Ausstattung. Daurch ist die Ruhefrist deutlich kürzer als bei klassischen Erdgräbern und meistens den Ruhefristen für Urnengräber gleichgestellt. Zu lange Ruhefristen durch nicht funktionierende Erdgräber sind Hauptgrund für die zurückgehende Akzeptanz unserer Erdgräber.

Platz- und Arbeitsersparnis

Mit dem Grabkammer System Splus benötigen Sie wesentlich weniger Fläche bei der Anlage von Erdgräbern, denn die Grabzwischenräume können entfallen. Zudem lässt die Standardausführung als Tiefgrab mit einer Tiefe von zwei Metern eine doppelte Belegung übereinander zu. Die Grabkammer lässt sich auch bei frostiger Witterung einfach öffnen und schließen, und bei weiteren Belegungen der Grabstelle muss kein Erdaushub mehr erfolgen. Daurch sind auch Zweit- oder Zubelegungen, sowie auch Umbettungen und Exhumierungen problemlos durchführbar.

Einfacher und bedarfsgerechter Einbau

Sie können Grabfelder mit den Grabkammer System Splus Fertigbausätzen einzeln nach Bedarf oder auf Vorrat anlegen. Bei einer Sanierung können Sie Schritt für Schritt vorgehen, sodass der laufende Friedhofsbetrieb nicht gestört wird.
Die Montage der Grabkammer ist anhand der leicht verständlichen Montageanleitung problemlos durchführbar. Das Fundament wird dabei auf Tiefe der Grabsohle angelegt und mit den Grabkammerrahmenteilen verankert.